Warum ?

Projekt unterstützen

Was uns stört, schrecklich verstört ist Plastikmüll, der uns umhüllt,

der die Flüsse, der die Seen, der die Meere uns vermüllt.

Denn wir wissen um den Dreck, um die ewig gleichen Mühlen.

Denn wir missen ein Gewissen ohne schlecht uns nur zu fühlen.

Denn wir wissen was wir wollen: Bio, fair und regional.

Plastikfrei und ohne Grollen, unverpackt wäre genial.


Ach. Jedes Korn und jede Flocke, jede Seife, jede Socke,

jede Linse, jede Bohne, ob geröstet oder roh –

kommt in Hüllen, kommt in Kästen, umverpackt in tausend Tüten.

Nichts ist los und nichts ist lose.

Außer bei der tante lose.

Denn hier kommen Tüten niemals in die Tüte,

und die Waren, ja, die sind von allererster Güte!


Hier gibt es Gläser, Großgebinde, ob zum Kochen, Backen, Naschen.

Reis und Nudeln, Nüsse, Tee. Vortagsbrot und per se:

Gutes Wissen fürs Gewissen, gute Laune, alles lose.

Nichts wie hin zu tante lose.

Denn hier kommen Tüten niemals in die Tüte,

und die Waren, ja, die sind von allererster Güte!


Abgefüllt aus großen Gläsern in die eignen Kleingefäße –

auf die Waage, abkassiert, ab in den Korb, schon ist’s passiert.

Und danach in aller Ruh‘ ein Tässchen Kaffee fürs Gemüt.

Verpackungsmüll und Einkaufsstress?

Heut‘ läuft’s anders, wie geschmiert.


Nicht verpassen, nicht verpennen, fühl Dich besser, nicht mehr mies.

Nicht verschlafen, nicht verrennen, nicht vorbei am Paradies!

Nichts wie hin zu tante lose.

Unterstützen, seid dabei.

Nichts wie hin zu tante lose.

Nur lose Waren machen frei!


Pit Hartmann